Yoga & Meditation

In mir ruhen

Glück

Glück kennt keine Grenzen, nur Dein unruhiger, enger Geist

lässt Grenzen entstehen und trennt Dich von Deinem Glücklichsein ab.

 

Für Thích Nhât Hanh gibt es keinen Weg zum Glück,

denn Glücklichsein ist der Weg.

 

Die Lösung ist,

ganz präsent für den gegenwärtigen Moment zu sein.

Das ist ein glücklicher Moment.

 

Thích Nhât Hanh

Portugal - Algarve

 Erst wieder 2020

 

 

 

Yoga

 

Yoga lädt uns ein, unsere Sinne zu schärfen für

die wundervollen Momente des Lebens.

 

Mit offenen Augen die Welt neu zu entdecken,

 den kleinen Dingen des Lebens mehr Achtsamkeit zu schenken

und aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

 

 

Praxis

 

Die Grundlagen der Yogapraxis bilden die achtsam geführten Körperübungen

in Verbindung mit dem Atem am Morgen und Abend.

 

 Die Körperübungen und Atemübungen werden ergänzt durch

Sequenzen der Stille und Praktiken aus dem Zen,

zur Vorbereitung für die Meditation.

 

Die erlernten Übungsfolgen können sehr gut in den Alltag integriert werden.

 

 

Bewusstsein

 

Durch das achtsame Praktizieren entsteht ein ganz neues Bewusstsein,

das zu mehr Ruhe, Lebensfreude, Frieden und Liebe mit sich selbst,

den anderen Menschen und der Welt in der wir leben führt.

 

 

 

Leistungen

 

Täglich 4 Stunden Yoga, Gehmeditation & Meditation

Übernachtung im halben Doppelzimmer, Halbpension

im 5 Sterne Hotel Suites Alba Resort & Spa

Sammeltransfer Flughafen Faro

 

 €/Teilnehmer

 

 

 

Buchung

 

Neue Wege Seminare & Reisen
a.wiesel@neuewege.com
00 49 - 22 26 - 15 88 10 2

Reise-Nr: 6PTH0302

 

www.neuewege.com

 

 

Ich freue mich auf Dich :-)

 

Blühen

Und es kam der Tag,

da das Risiko

in der Knospe zu verharren,

schmerzlicher wurde,

als das Risiko zu blühen.

 

Anaïs Nin

Kontakt

Rufe mich an:

 

Praxis: +49-5191-6 28 14 25 

Mobil:  +49-175-42 616 43

 

Sende mir eine E-Mail:

 

Kontakt

Terminvereinbarung

Nur nach telefonischer Vereinbarung!

Besucher

Seit September 2013

Glaube

 

Glaube ist der Vogel,

der singt,

wenn die Nacht

noch dunkel ist.

 

Rabindranath Tagore